Boogie-Woogie ist der Rock 'n' Roll der 50er-Jahre und verbindet sportliches Tanzen mit Lebenslust und Feeling für die Musik. Boogie wird von Paaren aller Altersstufen ohne hohe Kicks und komplizierte Akros getanzt. 

Er lebt davon, dass die Dame spontan der Führung des Herrn folgt und beide gemeinsam die Musik interpretieren. 

 

Der Tanz hat seine Wurzeln in der schwarzen Musik der 30er- und 40er-Jahre und kam nach dem 2. Weltkrieg mit den GIs als 'Jitterbug' nach Deutschland. 

Seine Hoch-Zeit erlebte er, als in den 50ern Musiker wie Bill Haley, Elvis und Fats Domino mit dem Rock 'n' Roll weltweit eine Euphorie auslösten. 

Wenn Ihr Lust habt, stilecht auf diese Musik zu grooven, macht mit beim Boogie-Woogie Einsteigerkurs.           Hier anmelden